Krankengymnastik

Krankengymnastik

Physiotherapie, früher Krankengymnasik genannt, kann von Ihrem Arzt verordnet werden  bei:

  • angeborenen und/oder degenerativen Veränderungen des Haltungs- und Bewegungsapparates
  • traumatisch, entzündlich oder funktionell bedingten Bewegungsstörungen
  • zentral bedingten Bewegungsstörungen
  • peripheren Lähmungen
  • Veränderungen der Muskulatur
  • funktionellen Störungen von Organsysteme

Je nach Diagnose und individueller Befundaufnahme wird die Therapeutin auf Sie abgestimmte Maßnahmen auswählen, wie z.B.:

  • neurophysiologische Bewegungsförderung
  • Schulung der Koordination
  • Haltungs- und Bewegungsschulung
  • Beinachsentraining
  • Behandlung funktionsgestörter Gelenke und Muskulatur
  • Wiederherstellung des Muskelgleichgewichts
  • Dehnung verkürzter Weichteilstrukturen
  • Aktivierung und Kräftigung geschwächter Muskulatur
  • Beeinflussung der Atmungsmechanik und Atmungsregulation
  • Schmerzlindernde Maßnahmen
  • Maßnahmen zur Durchblutungsförderung und Entstauung
  • Maßnahmen zur Regulierung des Haltungs- und Bewegungstonus
  • Erarbeitung eines individuellen Heim-Übungsprogramms